Häufig gestellte Fragen

Wer sind die Partner?

 

Das hier angebotene Diplomstudium ist ein Programm der HTWK Leipzig. Die HTWK Leipzig ist die größte Bauhochschule Deutschlands, sie ist auf diesem Gebiet eine der führenden Einrichtungen Europas und darüber hinaus eine der ältesten Bildungseinrichtungen des Landes.

 

Ingenium wurde gegründet, um internationale Hochschulkooperationen zu forcieren. Ziel ist es, für Absolventen von Berufsbildenden Höheren Schulen maßgeschneiderte Bildungsprogramme anzubieten. In Partnerschaft mit der HTWK Leipzig, der österreichischen Bauwirtschaft sowie den österreichischen HTLs wurde dieses gemeinsame Studienmodell entwickelt.

 

Die HTL ist Standortpartner dieses Studiums. Sämtliche Wochenendveranstaltungen finden an der HTL statt. Darüber hinaus ist die HTL ein idealer Partner um das Studium begleitend zu unterstützen, da aufgrund des hochwertigen Lehrpersonals fachkundige Unterstützung vor Ort gewährleistet ist.

Wie läuft die Diplomarbeit ab?

 

Die Diplomarbeit ist eine wissenschaftliche Arbeit, die in vielen Fällen ein Praxisthema aus dem eigenen Unternehmen behandelt. Wenn ein Thema gefunden wurde, sucht der Studierende einen Betreuer für diese Diplomarbeit, dabei kann aus dem kompletten Lehrpersonal der Hochschule geschöpft werden. Die endgültige Festlegung des Diplomarbeitsthemas erfolgt in direkter Absprache mit dem jeweiligen Betreuungsprofessor. Für die Betreuersuche und das Kontakthalten mit dem Betreuungsprofessor sollte die Blockwoche in Leipzig genützt werden. Der Zweitbetreuer muss aus der betreffenden Fachrichtung stammen und zumindest ein Fachhochschul- oder Universitätsstudium abgeschlossen haben, dies kann auch eine Person aus dem eigenen beruflichen Umfeld sein. Der Zweitbetreuer ist die unterstützende Kraft vor Ort und wirkt bei der Bewertung der Arbeit mit.

Wer unterrichtet?

 

Unterrichtet wird von Vortragenden der HTWK Leipzig. Die Vortragenden kommen für die Unterrichtseinheiten an die HTL, tragen den Prüfungsstoff vor und geben Hinweise zur Prüfungsvorbereitung. Die Bewertung der Klausuren oder Praxisarbeiten wird ebenso vom Vortragenden durchgeführt. Für etwaige Zusatzeinheiten vor Ort wirkt das Lehrpersonal der HTL unterstützend mit. Zusätzliche Einheiten stellen jedoch eine Ausnahme dar, da der Lehrinhalt am Wochenende weitgehend abgeklärt werden sollte.

Wie ist der Studiengang in Europa anerkannt?

 

Der Diplomstudiengang "Bauingenieurwesen" ist ein akademisches Programm der HTWK Leipzig (FH). Der Abschluss "Dipl.-Ing. (FH)" wird gemäß der EU-Richtlinie 2005/36/EG im gesamten europäischen Raum anerkannt und erlaubt damit das uneingeschränkte Führen dieses akademischen Grades. Darüber hinaus besteht zwischen der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland ein staatsvertragliches Übereinkommen zur wechselseitigen Anerkennung von Studienabschlüssen.

 

Der Studiengang ist im sächsischen Staatsministerium genehmigt. Der Absolvent/die Absolventin dieses Aufbaustudienganges erhält einen vollwertigen Diplomabschluss, der an die Vergabe von 240 ECTS-Punkten gekoppelt ist. 120 ECTS-Punkte werden aus anzuerkennenden Kompetenzen außerhalb des Studiums an der HTWK Leipzig und 120 ECTS-Punkte aus dem 4-semestrigen Aufbaustudium erworben.

 

Dieser Studiengang ist im österreichischen Wissenschaftsminesterium gem § 27 HS-Qualitätssicherungsgesetz registriert. Ingenium Education ist nach ISO 9001 und ISO 29990 zertifiziert, bei Ö-Cert gelistet, dies bietet somit grundsätzlich Zugang bei Förderprogrammen in Österreich.

Ablauf der Fernstudienelemente?

 

Jede Teilnehmerin/jeder Teilnehmer erhält zu Beginn des Studiums Zugangsdaten für die Online-Plattform auf www.ingenium.co.at. Dort sind dann die Vortrags-/Lernunterlagen für die jeweils nächsten Lehrveranstaltungen herunterladbar und somit auch ortsungebunden jederzeit verfügbar.

 

Am Wochenende wird der Stoff dieser Unterlagen gelehrt und durchgearbeitet. Bis zur Prüfungsphase am Ende des Semesters wird dann der an diesem Wochenende unterrichtete Inhalt im Selbststudium gelernt und vertieft. Bei Fragen oder Problemen unterstützt Ingenium durch zusätzliche Nachmittags- oder Abendeinheiten. Dies ist aus Erfahrung nur in geringem Ausmaß notwendig.

ECTS Punkte

 

Mit Abschluss dieses Studiums erhalten Sie einen vollwertigen Diplomstudienabschluss, der an die Vergabe von 240 ECTS Punkten gekoppelt ist. Im Rahmen des Einstufungsverfahrens können Vorqualifikationen im Ausmaß von bis zu 90 ECTS Punkte anerkannt werden, 30 ECTS Punkten entstammen der absolvierten Praxisphase im Studium, 120 ECTS Punkte müssen für einen positiven Studienabschluss im Rahmen des weiterführenden Studiums absolviert werden.

Wie sind die Ferien eingeteilt?

 

Üblicherweise finden die Vorlesungswochenenden und Prüfungswochen von März bis Anfang Juli, und von September bis Anfang Februar statt. Im Hochsommer (Mitte Juli bis Ende August) wird es keine Vorlesung geben und auch um die Weihnachtszeit wird der Abstand zur nächsten Einheit etwas größer sein.

Wie verläuft das Aufnahmeverfahren?

 

Wenn die Zugangsvoraussetzungen erfüllt sind, kann mittels Anmeldeformular ein Studienplatz reserviert werden. Eine direkte Aufnahme ohne zusätzliche Aufnahmeprüfung erfolgt, wenn folgende Punkte erfüllt sind:

 

Abschluss einer einschlägigen HTL (Bautechnik)
+ einjährige facheinschlägige Berufspraxis nach der HTL
(Baumeister können mittels individuellem Kompetenzabgleich und Praxis aufgenommen werden)

Ablauf der Prüfungen, was passiert in der Prüfungswoche?

Grundsätzlich gibt es immer am Ende des Semesters eine Prüfungswoche an der HTWK Leipzig. Im Rahmen dieser Blockwoche werden sämtliche Prüfungen des laufenden Semesters absolviert (sechs Prüfungen). Jeweils im Vorfeld zur Prüfung wird eine Konsultation angeboten. Genützt wird die Zeit in Leipzig darüber hinaus für Laborpraktika und Übungen. Im Mittelpunkt dieser Blockwochen steht natürlich auch das Kontakthalten zur Hochschule, in höheren Semestern Gespräche zur Diplomarbeit usw.

Wiederholung von Prüfungen

 

In der Regel hat jede/-r Studierende das Recht auf zumindest einen Wiederholungsantritt. Dieser kann im Rahmen der Blockwochen in Leipzig erfolgen. Einmal pro Semester wird darüber hinaus ein Prüfungstermin für Nach- und Wiederholer – üblicherweise in Linz - für eine begrenzte Auswahl an Modulen angeboten. Im Rahmen einer Wiederholungsprüfung kann auch die Nachholung von Prüfungen erfolgen. Das Vorziehen von Prüfungen ist nicht gestattet.

Infobox

DI(FH)

Studium: berufsbegleitender Fachhochschulstudiengang
Abschluss: Dipl.-Ing. (FH)
ECTS: 240 ECTS Punkte
Studiendauer: 4 Semester (nach Einstufung mit facheinschlägigem HTL-Abschluss und mind. einjähriger Berufspraxis)
Studiengangskoordinatorin: Mag. Stefan Friedrich, PhD., Tel. +43 316 82 18 18
bauwesen.diplom@ingenium.co.at

2014 © Ingenium Education Internationale Fort- und Weiterbildung I Telefon +43 316 82 18 18 I E-Mail: office@ingenium.co.at